deinBIR Arbeiten Freizeit Wirtschaft Wohnen Blog Stellenanzeigen KontaktHeading Bild

STUDIUM

ProBIRen geht über Studieren.

WILLKOMMEN AN EINEM BESONDEREN ORT.

Willkommen am Umwelt-Campus Birkenfeld.

Nachhaltig. Innovativ. Digital. Der Umwelt-Campus Birkenfeld, ein Standort der Hochschule Trier, bietet rund 2.300 Studierenden aus mehr als 65 Ländern ein interdisziplinäres Studium an einer „Zero Emission University“. Die grundständigen Studiengänge verbinden die Themen Umwelt und Nachhaltigkeit, die aus technischer, wirtschaftlicher oder rechtlicher Perspektive beleuchtet werden. Die Nähe zu Praxis und Unternehmen bei gleichzeitiger Verknüpfung mit innovativen und forschungsnahen Themen ist wesentliches Ziel der Ausbildung in Kleingruppen. Modernste ökologische Gebäude- und Anlagentechnik sind Aushängeschilder des Standortes. Der Campus ist international vernetzt, mit der Kraft starker, regionaler Wurzeln. Die Studierenden kommen aus der ganzen Welt nach Hoppstädten-Weiersbach – aufgrund der wegweisenden und zukunftsorientierten Ausbildung.

WARUM IN BIRKENFELD STUDIEREN?

Studium

28 Studiengänge in sieben Fachrichtungen!

Forschung, Institute, Projekte

Zukunft braucht kreative Köpfe!

International

Nachhaltigkeit ist ein globaler Trend!

Campus

Leben, lernen & arbeiten an einem Ort!

STUDIUM

Studium am Umwelt-Campus Birkenfeld.

Die zwei Fachbereiche Umweltwirtschaft/Umweltrecht und Umweltplanung/Umwelttechnik bilden die organisatorischen Grundeinheiten des Hochschulstandortes und legen bei der Ausbildung zukünftiger Führungskräfte besonderes Augenmerk auf Schlüsselkompetenzen, praxisnahe Ausbildung, gegenseitiges Verständnis, innovative Lernkultur und Internationalität.

In den einzelnen Fachrichtungen Umwelt- und Betriebswirtschaft, Wirtschafts- und Umweltrecht, Umweltplanung, Informatik, Physik und Energietechnik, Maschinenbau und Verfahrenstechnik werden 12 Bachelor-Studiengänge, 4 duale Bachelor-Studiengänge und 12 Master-Studiengänge angeboten.

Der Umwelt- und Nachhaltigkeitsgedanke bildet das thematische Bindeglied innerhalb der Studiengängen und fördert eine intensive und interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Disziplinen. Die Vernetzung ökologischer, wirtschaftlicher, technischer und sozialer Belange befähigt die Studierenden dazu, in ihrer späteren Tätigkeit komplexe Systeme zu analysieren und zu optimieren. In der praxisorientierten Ausbildung haben die Studierenden die Gelegenheit, das theoretisch erworbene Wissen in regionalen Unternehmen sowie in einer der zahlreichen Forschungseinrichtungen am Umwelt-Campus zu erproben.

FORSCHUNG

FORSCHUNG AM UMWELT-CAMPUS BIRKENFELD.

In den Leitlinien des Umwelt-Campus für die angewandte Forschung wird die thematische Orientierung an Fragen des Stoffkreislaufs und der nachhaltigen Entwicklung gefordert. Darüber hinaus wird großer Wert auf die Vernetzung von Forschung und Lehre durch die Beteiligung von Studierenden an Forschungsprojekten gelegt. Die Hochschule Trier mit dem Standort Umwelt-Campus ist eine der drittmittelstärksten Hochschulen in Rheinland-Pfalz und die Forschungsfläche am Umwelt-Campus ist auf 4.000 m² dimensioniert. Die Drittmittel stammen aus öffentlichen Forschungsvorhaben und Industrieprojekten und münden in anspruchsvolle Aufgabenstellungen für die Institute und zahlreiche Projektbeschäftigungen. Für die Durchführung der Forschungsprojekte und Praktika stehen Labore und Technika zur Verfügung. Die außergewöhnliche Möglichkeit des forschenden Lernens ist eine der Besonderheiten des Umwelt-Campus Birkenfeld und erleichtert den Studierenden den späteren Berufseintritt.

INTERNATIONAL

Internationalität am Umwelt-Campus Birkenfeld.

In Zeiten der ausgeprägten Globalisierung braucht es internationale Erfahrungen, um die immer komplexer werdenden Vorgänge zu verstehen – und neue Wege zu gehen. Der Umwelt-Campus bietet den Studierenden ein breites Netz an internationalen Kontakten zu ausländischen Partnerhochschulen sowie zu außeruniversitären Institutionen wie z.B. Forschungseinrichtungen und Unternehmen. Zudem werden auch intensive Kooperationen mit Stiftungen und Verbänden, die Stipendien und weitere Möglichkeiten für die Studierenden anbieten, gepflegt. Für die internationalen Studierenden hält der Campus attraktive englischsprachige Studienangebote, wie zum Beispiel das Study Semester „Sustainable Business“, den Bachelor-Studiengang „Sustainable Business and Technology“ oder den Master-Studiengang „International Material Flow Management“ bereit.

CAMPUS

Leben, lernen und arbeiten an einem besonderen Ort.

Der Umwelt-Campus Birkenfeld zählt zu den besonderen Hochschulstandorten in Deutschland. Mit einem ökologischen Baukonzept verfügt er über eine CO2-neutrale Energie– und Wärmeversorgung und modernste Gebäude– und Anlagentechnik. 1996 gegründet zählt der Campus zu den erfolgreichsten Konversionsprojekten in Rheinland-Pfalz. Aus einem ehemaligen Reservelazarett der amerikanischen Streitkräfte wurde ein Campus mit beispielhafter Umwelttechnik. Im Dezember 2018 hat es der Campus zum zweiten Mal in Folge unter die weltweit zehn „grünsten“ Hochschulstandorte geschafft (2018: Platz 6, 2017: Platz 10). Zudem zeichnete die Deutsche UNESCO-Kommission den Umwelt-Campus als herausragende Bildungsinitiative für nachhaltige Entwicklung aus. Alle Menschen auf dem Campus verbindet ein spezielles „Wir-Gefühl“, das Lehren, Lernen und Arbeiten beflügelt. Über 750 Wohnheimplätze direkt auf dem Gelände machen aus dem Umwelt-Campus Birkenfeld ein akademisches Dorf, in dem fachübergreifend jeder jeden kennt. So bietet der Campus ein einzigartiges und spannendes Arbeitsumfeld für unterschiedliche Bereiche wie Forschung, Lehre, Verwaltung und Technik.

Für alle, die proBIRen wollen!

Hier geht’s zur Website des Umwelt-Campus Birkenfeld.

Hier geht’s zu Praktika/Studentenjobs, Bachelor- und Masterarbeiten in Unternehmen.

Login